Streiff Law seitliches logo
  • Gesellschafterdarlehen

Term Sheet Rendite Klausel #1 – Der Preis

Preise werden pro Geschäftsanteil oder als Gesamtsumme angegeben, für die der Investor dann so und so viele Anteile in % oder absolut erhält. Dem Preis liegt die Bewertung des Startups zu Grunde, die valuation. Wenn der Investor 500.000 Euro in ein Unternehmen mit einer Bewertung von
Read More
  • investor-angeln

Tipps, um den richtigen Investor zu angeln

Konkurrenz belebt das Geschäft: hol dir mehrere Angebote (aber zeig sie nicht herum) Finde heraus, wie viel Kapital du wofür genau brauchst. Sei nicht auf den Investor angewiesen: was ist deine beste Alternative (BATNA)? Definiere deine No go Kriterien: wann sagst du bestimmt „N
Read More
  • Term Sheet

Davids Steinschleuder: Term Sheet – was ist wichtig?

Du bist David. Der Invesor ist Goliath. Und hier ist deine Steinschleuder. In dieser Anleitung über mehrere Teile zeige ich dir, wie der Kampf um die Term Sheet Bedingungen abläuft, welche Stärken und Schwächen du und Goliath haben und wie du diesen Kampf am Ende gewinnst. Vielleicht
Read More
  • Sperrminorität

25,001 % – Die Sperrminorität in der GmbH

Die Macht der Sperrminorität § 53 II GmbHG verlangt für Satzungsänderungen eine Dreiviertelmehrheit und gibt damit umgekehrt 25% und mehr eine Sperrminorität. Bis auf die Nachschusspflicht, die nach Abs. 3 einstimmig beschlossen werden muss, sind Minderheitsaktionäre von 25% oder weni
Read More
  • papierkram

Papierkram für Startups

Für potentielle Due Diligence: 1. alle Notarunterlagen, am besten eingescannt angefordert, aufbewahren: Satzung oder Gesellschaftsvertrag Anmeldung zum Handelsregister Einzahlungsnachweis Stammkapital Gesellschafterliste Eintragung im Handelsregister ggf. Beteiligungs- & Gesellsch
Read More
  • danger

Gefahr fürs große Geschäft vom GWB

Quelle: Mus Deals sind nach dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) nichtig, wenn das Bundeskartellamt nicht benachrichtigt wird. 1. Vss’en Größe nach § 41 GWB – weltweiter Jahresumsatz aller Beteiligten >500M € – landesweiter Jahresumsatz eines Beteiligt
Read More
  • UG

UG (haftungsbeschränkt) als Gründervehikel

Ein Gründervehikel ist eine Gesellschaft, meist eine UG, der wiederum die Geschäftsanteile am Hauptunternehmen gehört (meist eine GmbH). Der Alleingesellschafter einer jeden Vehikel UG ist ein Gründer. Warum schaltet man also diese Gesellschaft dazwischen? Um Steuern zu sparen! Denn G
Read More
  • Wandeldarlehen

Convertible Note (Das Wandeldarlehen)

Ein Convertible oder auch Wandeldarlehen ist ein Darlehen mit der Option, es anstelle der Rückzahlung in Equity umzuwandel. Besonders beliebt ist es anfangs zur Brückenfinanzierung bis zur ersten richtigen Finanzierungsrunde. In Deutschland von High Tech Gründerfonds (HTGF) genutzt in
Read More
  • gesellschafter vertrag

Gesellschafter Vertrag (SHA) & Term Sheet

I. Grundsätzliches zum Gesellschafter Vertrag – Term Sheets zum Gesellschafter Vertrag unterliegen Industriestandards (NVCA, EVCA) – auf wenige Klauseln stürzen: Kontrolle + Valuation – sich mit wesentlichen Klauseln vertraut machen II. Muster für kurzes Finanzierung
Read More
  • Gesellschafterdarlehen

Checkliste für alle Gesellschafterdarlehen

Das Gesellschafterdarlehen Was gibts beim Gesellschafterdarlehen zu beachten? Am Anfang hat ein Unternehmen nur sein Stammkapital. Umsätze liegen noch in weiter Ferne – da müssen wieder die Gesellschafter ran. Viele Gesellschafterdarlehen werden daher an die Gesellschaft vergebe
Read More