Streiff Law seitliches logo
  • tag along drag along

Term Sheet Kontroll-Klausel #4: Tag along drag along?

Wie verhalten sich tag along drag along zueinander? Tag along drag along, was ist da was? Das Pendant zum Mitziehen des drag along ist das dranheften des „tag-along“. Hier kann ein Minderheitsaktionär bei einem Verkauf der Mehrheit sich entscheiden, beim Verkauf mitzumache
Read More
  • drag along tag along

Term Sheet Kontroll-Klausel #3: Drag along tag along?

Drag along tag along – Teil 1: das Drag Along Recht Drag along tag along werden oft verwechselt. „Drag-along“ heißt mitziehen. Wenn eine bestimmte Mehrheit für einen Verkauf ihrer Geschäftsanteile sind, dürfen sie die übrige Minderheit mitziehen, das heißt zwingen, z
Read More
  • veto

Term Sheet Kontroll-Klausel #2: Sperrminorität und Veto-Rechte

Ein legitimes Interesse haben Investoren daran, dass wichtige Entscheidungen nicht gegen ihren Willen getroffen werden können. Als da wären der Verkauf des Unternehmens, der Kauf anderer Unternehmen, die Umwandlung, eine Kapitalerhöhung, Ausgabe neuen genehmigten Kapitals oder von Ant
Read More
  • Geschäftsführer

Term Sheet Kontroll-Klausel #1: Geschäftsführer

Was passiert mit dem Geschäftsführer beim Investment? Bei Investments spielt auch der Geschäftsführer eine entscheidende Rolle: Unternehmer vernachlässigen oft, wie stark sie Kontrolle abgeben, wenn sie sich einen Investor an Bord holen. Wenn der Investor erfahren und gut ist, kann da
Read More
  • Verwässerungsschutz

Term Sheet Rendite Klausel #4: Verwässerungsschutz

Was ist Verwässerungsschutz und warum braucht man den? Was ist Verwässerungsschutz? Investoren wollen sich absichern, dass sie nicht aufs falsche Pferd gesetzt haben und spätere Investoren einen besseren Deal bekommen. Verwässerungsschutz Klauseln sind ein Ausfluss des „Ich auch
Read More
  • pay-to-play-930x300

Term Sheet Rendite Klausel #3: Pay-to-Play

Zur Abwechslung mal eine gründerfreundliche Klausel, die in Abwertungskonstellationen relevant wird. Gibt es eine nächste Finanzierungsrunde, egal ob mit einer höheren oder geringeren Bewertung zwingt diese Klausel den Investor, anteilsmäßig an dieser niedrigeren Bewertungsrunde zu de
Read More
  • liquidation-preference-930x300

Term Sheet Rendite Klausel #2: bevorzugte Erlösbeteiligung / Liquidationspräferenz

Ein Investment ist eine Ehe auf Zeit mit dem Ziel der Scheidung: denn der Investor will Rendite und das bis zum Ablauf des Investmentzyklus. Das geht nur durch einen Verkauf und daher sind die Bedingungen des Exits und der Erlösbeteiligung von zentraler Bedeutung. Zugegeben, wenn es z
Read More
  • Gesellschafterdarlehen

Term Sheet Rendite Klausel #1 – Der Preis

Preise werden pro Geschäftsanteil oder als Gesamtsumme angegeben, für die der Investor dann so und so viele Anteile in % oder absolut erhält. Dem Preis liegt die Bewertung des Startups zu Grunde, die valuation. Wenn der Investor 500.000 Euro in ein Unternehmen mit einer Bewertung von
Read More

^